Dank an unser Gesundheitssystem!!

kzenon sjukhusliten

Ja, ich weiß, das kostet was, unser Gesundheitssystem, aber ich bin ganz schön dankbar dafür. Ich habe eine Speiseröhre, die sich nicht so benimmt, wie sie es sollte. Eine Rentnerin hat ja wirklich was Besseres zu tun als lange herumzukauen und so war es geschehen – das große, harte, fiese Stück Möhre blieb in der Speiseröhre stecken und da half kein Schütteln und Kopfstehen (das ja mit 71 Jahren auch nur bedingt klappt..). Es saß fest und war sehr unangenehm. Also Taxi ins Krankenhaus ($$…) – habe ich mir gegönnt. Fand, dass Bus und U-Bahn keine Alternative war mit der Möhre in der Speiseröhre. Auf dem Weg dorthin fragte meine wunderbare Tochter nach, wo wir hingehen sollten und wurden in der Rettungsstelle angemeldet. Als ich hinkam, warteten quasi alle auf die Tante mit der Möhre – es war nicht die Luft- sondern die Speiseröhre,  ich war demnach nicht am Ersticken – und schnell wurden die Vorbereitungen getroffen und ab in die Gastroskopie.

drubignallarsjukaliten

Nach 30 Min kam der Oberarzt angesprintet – aber wirklich –  und entschuldigte sich (!!)  dafür, dass ich so lange warten musste (!!) und schnell wurde das böse Möhrenstück in den Magen geschoben – wo es auch hingehörte – und ich fuhr abends nach Hause und spürte eine unglaubliche Dankbarkeit für unser Gesundheitssystem (das ein Heidengeld kostet.. stöhne jeden Monat wenn der Kontoauszug kommt, aber..)  und mache eine tiefe Verbeugung vor dem Personal. Obwohl sie durch Leistungsdruck wie Windhunde gehetzt werden, sind sie freundlich, emphatisch und vermitteln Können und Geborgenheit. Und das braucht der Menschen, wenn der Mensch ein Möhrenstück in der Speiseröhre hat.. Danke an das Team im Martin-Luther-Krankenhaus in Berlin!! Ich werde ab jetzt zu der ältesten Wiederkäuerin Weddings und hoffe, dass ich Euch bald nicht mehr belästigen muss!

 

Photos von Kzenon und drubig-photo, beide Fotolia

4 Gedanken zu „Dank an unser Gesundheitssystem!!

  1. Kristiane

    Die schwedische Fassung mag ich ja noch lieber, aber wollte hier mal wieder einen kleinen Gruß da lassen und unserem Gesundheitssystem danken, dass sie dir noch viele, viele weitere Möhren ermöglichen! 😉 Da bin ich aber froh, dass alles gut ausgegangen ist. Schönes Wochenende, Cecilia! <3

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*