Das wundersame Leben..

Was ist mit meinem lieben „Tränendes Herz“ in diesem Jahr los? Schon der Name macht, dass ich mein Blümchen noch lieber habe und die Tatsache, dass ich sie von einem sehr lieben Menschen bekommen habe, macht das Ganze noch herzlicher. Aber in diesem Jahr hat sie sich scheinbar entschieden, dass ein klitze kleines Herz für die Besitzerin genug ist, die es ja auch nicht so dolle mit dem Herzen hat. Sagen wir mal rein anatomisch jedenfalls – hoffe ich.. Oder hat sie sich entschieden, mit einem zart rosa Herzen nur mit mir solidarisch zu sein?

Aber andere seltsame Dinge geschehen. Vor einigen Tagen haben einige (beliebter Berlin-Sport)  sich damit amüsiert, allzu viele Flaschen kaputt zu machen und vor meinem Haus verläuft ein ausgewiesener Radweg, der sehr gerne und flott genutzt wird und ich dachte mir, das gibt Elend über Elend. Also schnell Besen her und gefegt und gefegt, dass keine klitzekleine Scherbe noch da lag. Und gleichzeitig habe ich 111 x Verdammnis ausgesprochen weil es mir NIE gelingt, jemanden in Flagranti zu erwischen. Und dann? Am selben Tag habe ICH einen Platten am Hinterrad und da kann Frau ja anfangen sich über seltsame Dinge zu wundern und sich fest  im Glauben zu üben…

 

2 Gedanken zu „Das wundersame Leben..

  1. Heidi Schiemann

    Ach ja , meine liebe Cecilia, das ist so eine Sache mit den tränenden Herzen. Eine meine Lieblingsfrühlingsblumen, mit der ich aber immer Probleme hatte. Dabei habe ich selber ein gesundes und starkes Herz. Aber lieb deine Pflanze, sie solidarisiert sich mit dir —– es muß ja nicht immer die volle Pracht sein, nur nicht aufgeben. Je t`aime, Heidi

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Du hast recht meine Liebe – und ich habe sie sehr lieb auch wenn sie etwas spärlich ist..

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.