Happy End im Müllkrieg am Vinetaplatz!

sopor

Proudly presenting – wir haben die Lösung im Müllkrieg gefunden. Mein unsäglicher Nachbar, der mich bei der Wohnungsbaugesellschaft anzeigte, weil ich den aufgesammelten Müll in die Hausmülltonne warf (und noch eine Anzeige nachschob, weil ich ihm den Stinkefinger gezeigt hatte, (pfui.. weiss, kostet 2 AveMaria..), wird sich nun etwas Neues suchen worüber er sich wieder mal so richtig schön aufregen kann. Ach, mache mir keine Sorgen, dass er nichts findet – meine Person ist für ihn das größte Ärgernis überhaupt.

Heute war ein netter Herr von der BSR hier und wir haben die Lösung insoweit  gefunden, dass man mich mit BSR-Müllsäcken versieht, die ich dann an einem bestimmten Platz abstelle und dort werden sie morgens von den flotten orangen Jungs und Mädels abgeholt. So einfach war das!!  Ach lieber Nachbar – worüber können Sie sich jetzt wohl aufregen? Ende Gut – Alles Gut! Und ein großes Danke-Schön an alle, die mir bestätigt haben, dass nicht ich, sondern der unsägliche Nachbar einen Hau hat und mir viel Mut gemacht haben! Ich weiß, Müll sammeln ist eh grenzwertig, aber der unsägliche Nachbar ist doch grenzwertiger, oder?

matthiasenerBild: fotolia/matthiasener

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*