Liebe hippe Berlin!

Ich habe immer zu Deinen heißesten Supportes gehört, aber so langsam fängt meine Liebe an etwas abzukühlen.

Schon in den 60-er Jahren, als ich hier neu war, sprach man vom Berliner Filz. Wowereit gelang es, der finanziellen Katastrophe etwas Paroli zu bieten, indem er das Personal in allen Behörden drastisch reduzierte. Sein Motto war vielleicht „Nach mir die Sintflut..?“. Seine Milchmädchenrechnung hat darin resultiert, dass

wenn Du Dein Auto neu anmelden musst, versuchst Du die Zulassungsstelle anzurufen, um zu hören, wann Du kommen kannst, denn einfach so da auftauchen, das geht nicht mehr. Jetzt musst Du aber VIEL Geduld haben, aber wenn Du durchkommst, hörst Du, dass alle Termine bis z.B. Oktober vergeben sind. „Okay, dann kann ich also am 1. Oktober wieder anrufen?“. Du hast Glück wie ein Glückspilz und kommst dann durch, um zu hören, dass ALLE Termine bis zum Jahresende schon vergeben sind! Super wenn Du vielleicht mit dem neuen Auto in Urlaub fahren möchtest. Urlaub Ade! Was macht man dann? Du wendest Dich an eine Firma, die alles für Dich erledigt und in, sage und schreibe, drei Wochen alles erledigen kann! Kostet €€€ – klaro. Ob der Inhaber einen Kumpel beim Amt hat? Ich glaube, das ist was man Filz nennt.

wenn Du heiraten möchtest und in Mitte wohnst. Oh, oh, oh, da musst Du VIEL Geduld haben. Um eine der heißen Nummer zu ergattern, die um 8 Uhr verteilt werden, musst Du am Abend vorher mit Schlafsack anrücken und vor der Tür zu schlafen – inklusive kleinere Schlägereien wenn die Tür aufgeht.. Wozu denn heiraten? Geht eh öfters schief..

wenn Du ins Krankenhaus musst? Ja, dann kannst Du nur hoffen, dass das Personal nicht gerade für humanere Arbeitsbedingungen streikt und wenn Du ein bis zum Abschlag gehetztes Personal sehen möchtest, dann bist Du da richtig.

Die sind nur Beispiele wie es in Berlin so ist. Solche Sachen wie Computer oder so ‘n neumodisches  Zeug – das ist in Berlin noch nicht angekommen. Als ich als Übersetzerin einer Kundin helfen musste, aus Schweden verschiedene persönlichen Papiere zu bekommen, konnte ich das telefonisch für sie und ihren Mann anfordern und zwei Tage später lagen sie in meinem Briefkasten. Sich dies in Berlin vorzustellen – unmöglich – Du hättest vom Notar, oder weiß ich was vom Bundespräsidenten, viele runde Stempeln haben müssen – wenn überhaupt. Just dream about it!

Ist in der Stadt irgendwas kaputt oder marode? Och, da kommen Schilder oder Absperrungen hin und man hofft wohl daran, dass die Sache sich von alleine wegzaubert. Wenn dann die Schilder oder Absperrungen verrotten und rosten? Och, dann kommen neue hinzu. Reparieren? Nee, warum?

Dreck und Müll? Ich habe den Eindruck, dass ich zu den wenigen zähle, denen es stört. In meinem Kiez bin ich die selbsternannte Müllpolizistin und wache hier über die Sauberkeit und gehe auch morgens immer selbst den Müll aufsammeln, zum großen Erstaunen meiner Nachbarn, aber dank IKEA wissen ja dass die Schweden ein wundersames Folk sind, sie DUZEN sich sogar einfach so! Man stelle sich das vor!! Es gibt jetzt eine neue App zum Ordnungsamt,  über der man Müll oder andere Probleme melden kann und ich fürchte, dass sie bald meine  Standleitung sperren.

Aber Ach Berlin, wenn ich nicht meine Familie, mein soziales Netzwerk hier hätte und nicht so alt wäre, ich glaube ich würde Dich aufgeben. In Echt!  Manchmal habe ich einfach keine Lust mehr. Viele Freunde sind schon in den Brandenburgischen Speckgürtel gezogen – dort herrschen Ordnung und gute Finanzen – und sie fühlen sich  sauwohl dort. Für mich ist es zu spät – aber manchmal habe ich einfach keinen Bock mehr auf Dich Berlin –  In Echt – auch wenn Du eine irre Stadt bist!

6 Gedanken zu „Liebe hippe Berlin!

  1. Gudrun Lochte

    Liebe Cecilia,
    ist es wirklich so schlimm? Als Touri geht man wohl meistens in die touristischen Bereiche oder man sieht nur das Schöne. Und die Behörden – hallo, Berlin ist die Hauptstadt. Was machen die so?
    Da hilft wohl nur ein langer Atem.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Liebe Gudrun, ja langer Atem, wie langen Atem habe ich noch? Es ist teilweise hier wie in Neapel – so wie ich es mir vorstelle, war nie dort..-, Filz, Filz, Filz und ich weiß nicht, warum die unfähigsten Politiker hier hocken und ihre Diäten bekommen. Ach weißt Du, manchmal packt mich die Wut, dann resigniere ich wieder weil man eh nichts machen kann und Politik ist eigentlich nur ein Machtspiel, wer ist wichtiger, weniger dass sie sich um die Belange der Bürger kümmern.. Aber das werden wir nicht ändern können..

      Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Liebe Petra, nimm mir nicht die Illusionen von Wien! Dort ist alles schön und Küss die Hand gnädige Frau..

      Antworten
  2. Karin Austmeyer

    In Köln ist das auch nicht anders und ich liebe meine Stadt trotzdem. Ich glaube, in vielen Komunen ist einfach zu wenig Geld vorhanden und die Menschen kümmern sich auch zu wenig. Lassen teilweise ihren Müll einfach fallen wo sie gehen und stehen.

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Ich glaube dennoch dass wir in Berlin den ersten Müll-Preis bekommen!! Nimm mir nicht die Illusion dass Köln besser ist..

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*