Tschüss, liebes altes Sofa..

Du hat mich mein Leben lang begleitet, in meinem Elternhaus, in meinen Ehen. Ich habe Dich geliebt und jetzt – jetzt verlasse ich Dich, mein Sofa, ganz schändlich. Ich versuche mich zu trösten und sage mir, es ist weltlich – ach Karlsson vom Dach, wie recht hattest Du nicht mit „das geht keinen großen Geist an“..

 

Du bist so wunderschön, ein Biedermeiersofa in Birke. Naja, woraus soll ansonsten ein Sofa aus Schweden sein wenn nicht aus Birke.. Ich habe Dich mal mit einem VW-Bus von Stockholm nach Aachen transportiert und das Sofa ist alles anderes als klein, es ist ein ziemlicher Oschi, von Aachen nach Frankfurt, von Frankfurt nach Berlin, von Charlottenburg nach Wedding. Ich habe Dich neu bezogen, ich habe Dich so geliebt. Ich (einmal früher 177 cm groß) konnte ausgestreckt darauf liegen oder mich mit allen meinen Lieben darauf zusammenkuscheln. Und manchmal habe ich darüber nachgedacht, wer im Laufe der 200 Jahre alles so darauf geweilt und das schöne, glatte Holz an den Lehnen sanft gestreichelt hat.

Aber in meinem neuen Rest-Leben ist kein Platz für Dich und ich habe Dich einer Tochter weitergegeben aber sie hat natürlich auch keinen Platz für Dich, Riesending, und so richtig hip bist Du ja auch nicht. Jetzt stehst Du in einem Keller und wartest auf Dein Todesurteil – Kaffeeholz, Sperrmüll oder jemand erbarmt sich? Ich will Dich nicht mehr sehen, ich will es nicht wissen, es tut weh.. Liebes altes Sofa, jetzt müssen wir ohne einander weiterwandern..

Bild von die shuefly80_/pixelio.de

4 Gedanken zu „Tschüss, liebes altes Sofa..

  1. Anne Herter

    Hast du auch mal in Aachen gelebt Cecilia? An Ostern werde ich dort sein und meinen Enkelsohn besuchen. Er studiert in dieser schönen Stadt, die wunderbar erfrischend ist mit all den jungen Menschen. Das wird mir alten Oma richtig gut tun!!

    Antworten
    1. web879

      Ja Anne – von 1992-1995 und das waren wunderschöne Jahre und ich habe die Stadt sehr geliebt, sie ist etwas Besonderes. Wir sind von dort nach FFM gezogen und das war schon ein ziemlicher Schock. Geniesse die Zeit und grüße mir Aachen von mir – ich denke gerne an die Zeit dort zurück und freue mich, von Dir zu hören!

      Antworten
      1. Anne Herter

        Ja det ska jag göra. Wunderschön wie verschiedene Punkte im Leben Menschen miteinander verbinden können die sich gar nicht persönlich kennen. Das ist eine Sache die ich supertoll finde mit der neuen Technik. Werde dir nach Ostern berichten wie es in Aachen war. Hej så länge.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*