Mädels, Mamas, Frauen..

Fotolia_96177817_S (1)Weihnachtsstress? In Schweden ist die Messlatte ganz, ganz weit oben. Weihnachten wird in der Werbung als DAS FEST überhaupt zelebriert und wenn Du da nicht mithalten kannst – BIST DU EINE SCHLECHTE MUTTER/FRAU!

Irgendwie ist Weihnachten hier in Deutschland doch entspannter. Heilig Abend: Wurst und Kartoffelsalat? Das schwedische Volk würde sich die Haare raufen! Ihr seid stressmäßig Lichtjahre hinter uns her. Bei uns wird bis zum Umfallen gekocht, aufgetafelt, geschmückt. Und dabei sind etwa 80% der Frauen voll berufstätig. Meine Güte, Ihr Frauen – wie macht Ihr das?!? Ok, es gibt inzwischen Internet und Bestell/Lieferservice aber dennoch – neidlos: Chapeau!

backen_photoSGIch kann mich daran erinnern, wie ich als Kind selbst Weihnachten erlebt habe. Hm, irgendwie war´s  nicht richtig so wie in der Werbung.. Aber hallo – jetzt sollten sie aber alle so wunderbar wie in der schwedischen Werbung werden! Lobotomiert durch Werbung wirbelte ich zwischen Beruf, Familie und Weihnachten herum. Um kurz vor dem Erschöpfungs-Knock-Out am Heilig Abend die Familie zusammenzurufen. Und was war? Pubertierende Töchter, Mann – alter 68:er aber jetzt mit mehr als beiden Füssen fest in der Karriere verankert– kamen maulend aus ihren Zimmern in Schlafanzug (Teenies verschlafen das Leben) oder Schlabberjeans und fanden die Weihnachtsbemühungen Mutter/Frau ziemlich anstrengend (Wieso kann man die Geschenke ohne dieses Trara nicht bekommen?) – und sowas von spießig und peinlich… Und ich – ich war dem Heulen nah, wollte doch nur auch so einen schönen Heiligabend wie in der schwedischen Werbung haben..

Aber es kommt alles anders – heute sind meine Töchter selbst Mütter und machen für ihre Familien so schöne Heiligabende – also, irgendwie habe ich es wohl doch geschafft dort etwas zu sähen..

lucia2

Und ich jetzt? Ich – inzwischen total ent-stresst – lege das Weihnachtsoratorium von Camille Saint Saens auf. Das ist für mich Weihnachten und das kann mir keiner nehmen.

Mädels, ganz ruhig bleiben!

Photo 1: fotolia/Andry Kuzmin
Photo 2: fotolia/Photo SG
Photo 3: Meine Wenigkeit

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*