Meine Wenigkeit..

LichtBild Sophie Herken

Habe an der Blogparade bei http://unruhewerk.de/blogparade_fazit1/ teilgenommen und hier ist Marias Fazit zu meinem Beitrag. Ich weiss nicht, ob ich das positiv aufnehmen soll. Emotionsgesteuert zu sein ist ja wohl nicht immer ein positiver Label in der heutigen Gesellschaft aber nun lässt sich das mit knappen 72 Jahren wohl nicht mehr ändern.. Und ohne groß nachzudenken.. Hm..

Cecilia, die Schwedin in Berlin, ist da schon ganz anders: Sie ist ein emotionsgesteuerter Mensch – und macht einfach, ohne groß drüber nachzudenken. Und das ist gut so: Keinesfalls sollte sie – wie sie mir anbietet – ihren Beitrag „zurückziehen und verschämt in die Ecke kriechen“… Nein, Cecilia, bitte nicht! Ich finde es toll, dass es unter meinen Leser/innen Menschen wie dich gibt. Die einfach machen. Aus dem Bauch raus. Danke für deinen Beitrag! Hier nachzulesen. Cecilias Blog: Nichts für Feiglinge.

10 Gedanken zu „Meine Wenigkeit..

  1. Elke Schilling

    Ich bin mit fünf älteren Brüdern reichlich emotionsamputiert aufgewachsen (meine lüngere Tochter behauptete vor ein paar Tagen, dass ich immer noch ein Problem hätte, meine Emotionen gelten zu lassen). Darum lebenslang als unerträglich dominante Emanze verschrien. Als altes Weib (jawoll, ALTEs Weib!) kann ich jetzt noch viel klarer aussprechen, was eigentlich immer schon offensichtlich war. Die schädliche Wirkung von Emotionen ausschaltender Verstandeswirkung können wir weltweit beobachten: Klimawandel, Kriege, Armut, Terrorismus, Diskriminierung… Mehr Beispiele?
    Den Beweis, dass es nicht besser wäre, wenn Gefühl und Verstand ausgewogen eingesetzt werden dürften, bleiben uns „Verstandesmenschen“ naturgemäß schuldig. Was nicht im Bereich eigener Wahrnehmung ist, kann man nicht werten.
    Also danke, Cecilia, für Deinen Mut, Dich zu deinen Gefühlen zu bekennen und sie als Resource zu nutzen! Und vielleicht kannst du irgendwann aufhören, Dich kleiner zu machen als Du bist…

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Danke für Zuspruch Elke! Meine Ehemänner haben mich geprägt und mich immer wieder auf den Topf gesetzt – „zu unüberlegt“.. und jetzt bin ich FREI und benehme mich so wie ich es will! Danke für Deine klugen Worte!!

      Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Übersetzt: Was in Deinem Blog geschrieben wird ist 100% positiv. Danke Gunilla – im Auge des Betrachters :-))

      Antworten
  2. Maria

    Liebe Cecilia, ich bestätige: 100% positiv!Aber so was von! Fast mit ein bisschen Neid dabei! Und seit wann geben wir was drauf, was „die Gesellschaft“ erwartet?!
    Ich jedenfalls finde dich toll!
    Herzlichen Gruß
    Maria

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Danke Dir herzlichst Maria – nee, ich habe jetzt bald den Freischwimmer von den Sachen, die andere mir aufdrücken möchten. Ach ist es herrlich, so alt und frei zu sein, dass man sich nicht mehr anpassen muss!!

      Antworten
  3. Sonja

    Ich finde die Kurzzusammenfassung von Maria sehr nett, sie zeichnet ein sehr sympathisches Bild von Dir und Deinem Blog. Und ich kann mich dem nur anschließen!

    Antworten
  4. Kirsi Gembus

    Gut das Du Deinen Beitrag nicht zurückgezogen hast, so habe ich auch hierher gefunden und finde Deinen Blog richtig gut!
    Liebe Grüße (leider auch regnerische aus Niedersachsen) sendet Dir
    Kirsi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*