Oh, du glückliches Schweden!

svenskflaggaIch war jetzt zwei Wochen in Stockholm und ich muss sagen – ich bin manchmal fast vor Neid geplatzt. Warum das denn?

Fall Nr. 1: Ich besuchte eine Fortbildung in einem großen Amt in Stockholm. Eine ganz normale Behörde und ich glaubte, ich sei im gelobten Land! So wunderschön, so geschmackvoll, so harmonisch, so durchdacht – wie ein Luxushotel! Dabei lief in meinem armen Berlingehirn ein leichter Horrorfilm mit den Bildern aus dem Bürgeramt, von der Polizeibehörde, von jeder x-beliebigen Behörde. Naja, die Ministerien ausgenommen, sie sind schon eine andere Hausnummer, aber dort kommt man ja als normal Sterblicher auch nicht rein. Wie können die Schweden sich das leisten? Ich denke, ich höre immer wieder, dass wir in Deutschland der Wirtschaftsmotor sind, dass wir reich sind und bitte schön – wo ist das Geld? Ich möchte nicht wieder über die Schulen hier lamentieren, die eher den rumänischen Standard haben – ´Tschuldigung Rumänien- aber neidisch bin ich dennoch..

Fall Nr. 2: Die Menschen wirken glücklich und zufrieden und sie sind freundlich – ich habe während der ganzen Zeit keinen Menschen getroffen, den ich hier in Berlin als „Normalfall“ betrachten würde. Alle waren nett – nee, ich bin nicht auf Drogen.. Die Verkäuferinnen zwitschern wie kleine Lerchen und überschlagen sich geradezu und geben mir zu verstehen, dass sie sich riiiiesig über den Besuch dieser ollen Rentnerin aus Berlin freuen. Mein erster Einkauf wieder in Berlin war bei Lidl und das war natürlich eine fatale Fehlplanung, Butter-Lindner wäre vielleicht besser gewesen, ok, wie lustig ist es an der Kasse bei Lidl zu sitzen? Aber ist es lustiger bei Ica an der Kasse zu sitzen? Und die Dame bei Lidl hatte wahrlich kein sonniges Gemüt..

Fall Nr. 3: Im Hauptbahnhof gibt es einen unterirdischen Tunnel zur U-Bahn und Stadt. Im Rechtsverkehrland Schweden geht man völlig klar hier dennoch links, die Türen sind auch dementsprechend eingerichtet und als die Rentnerin aus alter Gewohnheit rechts laufen wollte, war das etwas kompliziert. Aber alles passt, keine Aufregung…

svenskhusrolf_52

Fall Nr. 4: Ich durfte auf dem Granitfelsen in den Schären am Wasser sitzen und das Wasser hören und riechen und in meiner Seele war einfach nur Frieden.

hallontarta

Fall Nr. 5: Allsång auf Skansen, dort steht man den ganzen Tag an, um einen guten Platz zu ergattern und dann wird am Abend gesungen was das Zeug hält. Alt und Jung, Mann und Frau. Ich habe früher immer akute Kicherattacken beim Zuschauen bekommen, aber wenn ich jetzt das Meer von glücklichen, singenden Menschen sehe denke ich, was für ein glückliches Land, das so glückliche Menschen hat.

Ok – ich höre schon die Stimmen – Mach doch ´rüber…

Bilder: william87/fotlia, rolf52/fotolia und die Himbeertorte ist von meiner Wenigkeit.. Hat gut geschmeckt..

 

4 Gedanken zu „Oh, du glückliches Schweden!

  1. Anne Herter

    Liebe Cecilia,

    siehst du, genauso sehe ich das auch!! Schweden ist einfach wundervoll und die Menschen dort zum verlieben! Wie schade, dass man nicht einfach seine sieben Sachen packen kann und nix wie hin…
    Liebe Grüße und ich hoffe, dass du auch ab und zu freundliche Menschen in Berlin triffst.
    Anne

    Antworten
    1. Cecilia Stickler

      Ach Anne, ich habe zur Zeit eine verklärte Brille auf und auch wenn es hier ruppig zu geht – ich liebe doch Berlin, aber manchmal würde ich mir etwas mehr Freundlichkeit wünschen.. Ich könnte mir es dennoch nicht mehr vorstellen, nach Schweden zurückzuziehen, hier habe ich Familie und Freunde und die sind am wichtigsten.

      Antworten
      1. Anne Herter

        Familie und Freunde sind absolut wichtig, das ist natürlich auch bei mir ein Grund in Deutschland zu bleiben. Die rosarote Brille will ich mir erhalten, wer weiß wie es wäre wenn wir immer im „Paradies“ leben würden?? Aber warum sind die Menschen hier oft so unfreundlich?? Bei den Schwaben ist es kaum anders als in Berlin – schlechte Laune, Hektik und Stress!! Immer nur geht es um das liebe Geld und die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke..
        Die Hoffnung bleibt, dass es noch ein paar Ausnahmen gibt.
        In diesem Sinne wünsche ich dir einen wunderschönen Sonntagabend.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*