Über mich und Impressum

Ich bin eine Schwedin, die seit gefühlten Ewigkeiten in Berlin und Deutschland lebt aber im Herzen immer noch ganz furchtbar schwedisch ist. Und dennoch ist die Stadt Berlin meine „Heimat“, die ich wehement verteidige. Bin geschieden – bin doch eher ein Single-Typ, macht ja auch nix, gell – habe aber zwei wunderbare Töchter und drei noch wunderbarere (kann man das überhaupt alles steigern??) Enkelkinder, die ich seeeeehr liebe und ich geniesse es, dass sie noch so klein sind und dass sie sich hemmungslos „beknutschen“ lassen und noch nicht so weit sind, dass eine Oma eigentlich nur eine sehr peinliche Person ist. Ich bin Rentnerin aber arbeite noch freiberuflich als Übersetzerin und das tue ich so lange, wie meine Synapse im Gehirn funktionieren und bitte um Bescheid, wenn das nicht mehr der Fall ist. Ich intresserie mich für meinen Kiez, den ich sehr mag, so schräg der auch ist, ich engagiere mich in der schwedischen Kirchengemeinde in Berlin und in einem anderen schwedischen Verein, SWEA. Ich geniesse das kulturelle Angebot in Berlin und würde mir wünschen, dass der Tag mindestens 48 Stunden hätte.. Ich muss noch Gas geben so lange es geht..OLYMPUS DIGITAL CAMERA

PS: Für die, die es nicht kennen: Nichts für Feiglinge = Altwerden ist nichts für Feiglinge..

 

Impressum: Cecilia Stickler

Swinemünder Str. 35, 13355 Berlin

 

Das Headerbild hat  Sophie Herken gemacht – Danke!!!!

19 Gedanken zu „Über mich und Impressum

  1. Dominique

    Was für eine schöne Idee, ein Blog! Aber es irritiert mich, immerzu von Seniorin zu lesen. Du kommst mir eigentlich nicht seniorinnenmäßig vor. Vielleicht eher schwedisch. Wie ich mir das vorstelle … Ich bleibe jedenfalls gern dran. Schreib los, my IKEA-Girl!

    Antworten
  2. Jürgen aus Bremen

    Hei Seniorin, Du nennst und fühlst Dich so, was Du aber hier zum Besten gibst, klingt nun überhaupt nicht danach.
    Was ich hier gelesen habe, klingt schlau und weise, ist wunderschön geschrieben und noch schöner zu lesen. Am Allerschönsten ist das Geschriebene für mich allerdings, wenn ich es in meinem nicht ganz so schlauen Köpfchen im Nachhinein verarbeite.

    Ich wünschte mir, dass Du weiterhin als IKEA-Girl, wie Dich ein Leser nannte, aus Deiner schwedischen Seele schreibst.

    Dankeschön!

    Grüße aus dem Norden des Westens mit ein wenig Schweden und Norwegen im Herzen
    von Jürgen

    Antworten
    1. web879

      Danke Jürgen aus Bremen – ein Glück dass Du nicht sehen kannst wie ich vor Freude erröte weil meine Schreiberei auch anderen Menschen Spass macht – nicht nur mir..

      Antworten
  3. Martina

    Hej Cecilia,
    Danke für den Link zu Deinem Blog – es macht richtig Spass, ihn zu lesen! Du schreibst super. Das mit dem Schlafbesuch kenne ich genauso – und liebe das Kuschelalter ! Die großen Enkelkinder sind schon 17 und 18, die Kleinen 6 und 8J!
    Ob dann wieder „Nachschub“ kommt ? Nicht ausgeschlossen.
    Und die Geschichte mit dem Handlauf – genauso geht’s mir !!!
    Ich bleibe Deine Leserin!
    Martina

    Antworten
    1. web879

      Oh das freut mich sehr zu hören!! Und wenn Swea mir ein bisschen mehr Zeit lässt, kommt mehr. Am Wochenende kommt der nächste Schlafbesuch, 5 Jahre und dann kommt der Näh-Besuch (ich bin die einzige die sowas wie eine Nähmaschine besitze in der Familie und der Junge Mann findet das äußerst spannend, also nähen wir ein rosa Schwein.. Für mich etwas Fortgeschrittenenkurs.. Und wie schön, dass Du auch den Handlauf magst :-))

      Antworten
  4. Maria

    Liebe Cecilia,
    ich finde deine Seite wunderschön Und dich übrigens auch)! Und mittlerweile weiß ich ganz genau, wovon ich rede: Seit gut einem Monat hab ich selbst ein Blog zu Thema „Älterwerden – und sichtbar bleiben“… da kreuzt sich so manches. Ich red jetzt nicht einfach so daher, sondern habe auch schon gehandelt: Ich hab deine Seite in meinem „Netzwerk“ mit kurzer Beschreibung vorgestellt. Daran siehst du, dass sie mir wirklich gefällt!
    Herzlichen Gruß
    Maria
    http://www.unruhewerk.de

    Antworten
  5. Hausfrau Hanna

    Hejhejl Cecilia
    Igår fick jag en länk till din blogg av en tysk bloggvännina. Vad kul, jag är begeistrad!
    Jag älskar Sverige!
    Jag älskar Stockholm, världens vackraste huvudstad!
    Och jag älskar att babbla lite svenska: Ett språk som en svalkande sommarbris. Mitt hjärtaspråk.
    Så!
    Jag kommer igen på besök och läser gärna vidare
    Herzlich Hausfrau Hanna

    PS. Jag suckar lite eftersom jag vet att i Sverige hemmafruar har inte gott anseende.
    PPS. Men det är som det är… 😉

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Kära hemmafru Hanna! Vad roligt att du hittat min blogg – jag har en på svenska också http://www.den-svenska-pensionaeren-i-berlin.se. Och visst är Stockholm världens vackraste stad – jag flyger upp 14.1. för några dagar – och är lika glad när jag kommer tillbaka till mitt skabbiga Berlin. Och skit i vad svenskarna tycker om hemmafruar.. de jobbar istället ihjäl sig..

      Antworten
  6. Hausfrau Hanna

    Åh, vad fint! Hälsa Stockholm – min stan mellan Mälaren och östhavet.
    Toppen! Jag tar din svensk blogg i min bloggroll. Genast!
    Önskar dig en riktigt god och glad jul,
    Hausfrau/hemmafru Hanna

    Antworten
  7. Elvira Löber

    Einen schönen Guten Tag, liebe Cecilia,

    schön war es am Freitag in Köln, schön, weil ich so viele Bloggerinnen 50+ kennenlernen durfte und du warst auch dabei.

    Und nun stöbere ich auf deinem Blog, herrlich, deine kurzen Anekdoten, Gedankenschnipsel und Herausforderungen, die das Leben so bietet. Und dann hat es mich umgehauen, es hat mich vom Stuhl gerissen, als ich das Alter dieser „schwedischen Seniorin aus Berlin“ erfuhr. In Köln, in „echt“ hatte ich dich in eine viel jüngere Kategorie eingefügt.

    Wie schön, dass du diese weite Fahrt auf dich genommen hast, wie wunderbar, dich zu treffen.

    Ganz herzliche Grüße
    aus Nordhessen nach Berlin

    Elvira

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Ach Elvira, liebe Septemberfrau – das geht ja wie Öl runter… Danke Dir :-)) Und ja, ich bin froh, dass ich doch gefahren bin und so viele nette Frauen kennengelernt habe und bedauere nur, dass ich nicht mit allen sprechen konnte. Aber mit Dir konnte ich es ja und das freut mich!

      Antworten
  8. Gudrun Loche

    Liebe Cecilia,
    durch Zufall bin ich auf deinen Blog gestoßen (gestoßen … nein, ich habe ihn gefunden :6). Aber Zufälle gibt es bei mir nicht. Alles kommt zur rechten Zeit. Dein Blog ist sehr schön und deine Texte gefallen mir sehr. Ich bin 60 + und sage immer „na und“. Meine Enkelkinder (3 Stück an der Zahl) halten mich ebenso auf Trapp. Aber es geht einem doch das Herz auf, nicht wahr? Nächsten Sommer gehe ich in Rente und dann hoffe ich, für alles mehr Zeit zu haben.
    Seit einigen Monaten schreibe ich auch einen Blog und bin immer noch daran am Basteln. Es fehlt neben der Berufstätigkeit und dem ganz normalen Alltag einfach die Zeit. Aber ich bin guten Mutes. Bei mir ist das Glas immer halbvoll und nie halbleer.
    Ich werde weiter bei dir lesen und freue mich.

    Liebe Grüße
    Gudrun

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Liebe Gudrun, ich freue mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt. Es ist gut dass das Glas bei Dir halbvoll ist – in letzter Zeit war meins auch halbleer aber nee, dagegen kämpfe ich an. War gerade eine Woche bei ganz lieben Freunden in der Steiermark und jetzt ist mein Glas wieder halbvoll! Wie heisst Dein Blog?
      Liebe Grüße Cecilia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*