Zuckerschock?

Habe ein süßes Andenken an gestern. Meine Computermaus ist äußerst zuckrig und klebrig. Wir, d.h. schon eher die Enkelkinder – ich kann mich beherrschen – , bauten und dekorierten gestern Pfefferkuchenhäuser und nachdem Richtfest gefeiert war (die Häuser brachen Gott sei Dank nicht zusammen) und Hänsel und Gretel und Hexe positioniert waren, was macht man dann wenn man so 8-10 Jahre alt ist und endlich totale Freiheit an dem Rechner der Großmutter hat? Man spielt Computerspiele und dazu wird bei mir nun mal die Maus benutzt und nun ist die Maus sehr k l e b r i g. Aber was macht das?

Nicht nur die Maus ist klebrig – ich wohne auf 55 m2 und habe eine kleine Küche (Schwedisches Märchen: Die kleine Oma wohnte in einem kleinen, kleinen Haus, in dem kleinen, kleinen Raum, in der kleinen, kleinen Küche.. und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute..) und es soll ja auch gemütlich sein beim Basteln. Also saßen wir an meinem allerliebsten Biedermeiertisch – ich hatte versucht die Speisezimmermöbel (Ho-ho Speisezimmer! Once upon a time!) etwas zu überdecken – und so saßen wir an dem allerliebsten Biedermeiertisch und klebten und bauten, klebten und ließen es schneien – alles mit dem Puderzuckerklebzeug. Die Dächer wurden in Silberkugeln getränkt, der Boden wurden weiß gemacht, über alles schneiten und regneten bunte Perlen, Perlchen auf das Haus, Perlchen auf den Garten, eine Faust Perlchen in den Mund – autsch, daneben, auf den Boden.. Aber was macht das?

Und wie gelang es mir danach, die spielwütenden kleinen Menschen von meinem Rechner zu locken? Glaub´s ob Du willst – ich versuchte ihnen zu zeigen, wie man häkelt und verschwitzte und verklebte kleine Finger kämpften danach mit Nadel und Garn. Völlig eschauffiert zeigten sie dann dem abholenden Vater stolz ihre Werke, der verzweifelt versuchte, zu verstehen, was es darstellen sollte. Sowas Altmodisches konnte gegen Computerspiele punkten!

Bild Sophie Herken

2 Gedanken zu „Zuckerschock?

  1. Marie

    So eine tolle Großmutter wünsche ich allen Kindern ! Staub- und kleberfreie Möbel und Fußböden werden den Kindern nicht in Erinnerung bleiben,aber eine Oma bei der sie backen ,häkeln und am PC spielen dürfen mit Sicherheit ☺

    Antworten
    1. Cecilia Stickler Beitragsautor

      Meinst Du? Kann ja nur hoffen, dass die kleinen Menschen sich bei mir wohlfühlen. Ich bin sicherlich keine Super-Omi – leider.. Aber mein Motto ist: Nicht der Sieg zählt, sondern die Teilnahme!:-))

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.